Deutsch als Zweitsprache

In unserer DaZ-Klasse werden Schüler mit Migrationshintergrund unterrichtet, die bei ihrer Ankunft in Deutschland kein Deutsch sprechen. Ziel dieses Unterrichts ist es, den Schülern schnellstmöglich ein hohes Maß an Sprachkompetenz zu vermitteln, um ihnen die Möglichkeit zu geben, ihre Schulzeit erfolgreich zu durchlaufen. Die Schüler nehmen – soweit möglich – an einigen Stunden des Regelunterrichts der ihnen zugewiesenen Klasse teil, erhalten jedoch jeden Tag mehrere Stunden intensiven Deutschunterricht.

Um ihnen ein Gefühl der Geborgenheit und Vertrautheit zu vermitteln, lernen die Schüler gemeinsam in einem eigenen „Klassenzimmer“, das sie ganz nach ihren Bedürfnissen gestalten können. Es wird ein wenig zur „Heimat“ und bleibt Anlaufstelle, selbst wenn die DaZ.-Förderung abgeschlossen ist. Es hat sich gezeigt, dass die Kinder sich auf diese Weise schnell als Gemeinschaft empfinden, in der man zusammen lernt und in der jeder dem anderen hilft und ihn unterstützt.

Menü